Fahrantrieb Service

 

Der richtige Service für Ihren Fahrantrieb

Fahrantriebe, Fahrgetriebe und Fahrmotoren für Bagger, Midibagger und Minibagger sind hochwertige Qualitätsprodukte, die unter schweren Bedingungen arbeiten und dadurch einem hohen Verschleiß unterliegen. Deshalb müssen sie in regelmäßigen Abständen geprüft und gewartet werden.

Haben Sie auch Probleme mit Ihrem Fahrantrieb? Sie wissen nicht, wie man es überprüft und wartet? Benötigen Sie eine Beratung? Wir sind hier, um zu helfen.

Auf den nächsten Seiten behandeln wir die routinemäßigen Wartungen. Links in der Menüführung geben wir Ihnen Tipps zu den häufigsten Fragen um den Fahrantrieb, die Instandsetzung  und den Austausch sowie die korrekte Identifizierung und den Anschluss der Hydraulikleitungen.

Routinemäßige Fahrantrieb Wartung

Befolgen Sie immer die Angaben des Originalmaschinenherstellers, sofern verfügbar. In den Herstelleranweisungen finden Sie viele wertvolle Infos, deren Befolgung Ihnen helfen wird, in Zukunft Probleme mit Getrieben zu vermeiden.
Die Ratschläge, die wir geben, sind allgemeingültig und können nicht alle Arbeitsbedingungen oder einen bestimmten Gebrauch berücksichtigen.

Serviceintervalle

Überprüfen Sie regelmäßig den Ölstand ihres Kettenantriebs, am besten einmal monatlich (sollte die Baumaschine intensiver betrieben werden, den Ölstand öfter kontrollieren), und füllen Sie bei Bedarf nach.

 

Wir empfehlen die folgenden Punkte alle 250-500 Stunden oder je nach Nutzung des Fahrantriebs oder Kettenantriebs mindestens einmal im Jahr.

  • Wechseln Sie das Öl. Lassen Sie das Getriebeöl in heißem Zustand ab, damit es leichter abfließen kann. Empfohlenes Getriebeöl: 80W90.
  • Das abgefüllte Altöl sorgfältig auf eventuelle Metallteile untersuchen,
  • Füllen Sie das Getriebe wieder mit neuem Öl. Es ist üblich, das Getriebe etwa halb voll zu füllen,
  • Mischen Sie nicht verschiedene Ölsorten.
  • Überprüfen Sie das Hydrauliksystem auf Undichtigkeiten.
  • Überprüfen Sie die Kettenspannung, eine enge Antriebskette belastet die Nabenlager und kann zu einem vorzeitigen Getriebeausfall führen.

Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular, per Telefon oder E-Mail. Wir sind für Sie und Ihren Fahrantrieb da!